1) Rektor Bernhard Meyer begrüßte, umringt von den Firmenvertretern, die Schülerinnen und Schüler samt ihren Eltern (Foto: Sonja Angerer).

 2) Herr Lingenheil aus Unterthingau stellte seinen Betrieb und die Berufe Raumausstatter und Bodenleger vor (Foto: Sonja Angerer).

 

Am Mittwoch, 21.03.2018 veranstaltete die Mittelschule Obergünzburg zum vierten Mal den „Günztaler Berufsinfoabend“. Der Berufsinfoabend ist Bestandteil des schulinternen Berufsorientierungskonzeptes für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen sowie für die 9M. Da die Eltern bei der Berufsorientierung und der Berufsfindung der Jugendlichen ein wichtiger Partner sind, wurden sie mit eingeladen. Die Veranstaltung fand wieder im Schulverbund Ostallgäu-West statt, also unter Beteiligung von Schülern aus den Partnerschulen Mittelschule Friesenried und Mittelschule Unterthingau. Insgesamt erschienen 110 angemeldete Schüler, die mit ihren Eltern das Angebot von 17 verschiedenen Betrieben oder Einrichtungen in 19 Workshops wahrnahmen.

Die Betriebe stammen alle aus dem näheren Umfeld der drei Schulen. Auch bei der vierten Wiederholung änderte sich das Firmenangebot, denn es gesellten sich vier neue Betriebe hinzu. Rektor Bernhard Meyer bedankte sich in der Begrüßung bei den anwesenden Firmenvertretern, die bei diesem Abend eine gute Gelegenheit besaßen, mit den Schülern und deren Eltern in Kontakt zu treten und ihre Betriebe und das Ausbildungsplatzangebot vorzustellen. Begrüßt wurden zudem die beiden Bürgermeister Wilma Hofer aus Günzach und Gerhard Kraus aus Ronsberg, der für Obergünzburg zuständige Schulrat und früherer Schulleiter Andreas Roth, Rektor Michael Kott aus Friesenried, Herr Rieser von der Verwaltungsgemeinschaft, Frau Kistler von der Agentur für Arbeit aus Kempten, die Schulsozialarbeiterin Sonja Angerer, mehrere Klassenlehrkräfte der beteiligten Klassen sowie die Kontaktlehrerin Schule-Wirtschaft Frau Kauer.

Teilgenommen haben: Aldi GmbH & Co.KG, ALLMATIC-Jakob Spannsysteme GmbH, Bayerische Staatsforsten - Forstbetrieb Ottobeuren, Feneberg Lebensmittel GmbH, Hermann Rudolph Steinmetz GmbH, Hippold GmbH Metallwarenherstellung, Hubert Schmid Bauunternehmen GmbH, Huhtamaki Flexible Packaging Germany GmbH & Co.KG, J.M. Gabler-Saliter Milchwerk GmbH & Co. KG, Karriereberatungsbüro der Bundeswehr, Käserei Champignon - Hofmeister GmbH & Co. KG, Liebherr-Verzahntechnik GmbH, Raumausstatter Lingenheil GmbH, Schoeller Technocell GmbH  & Co. KG, Schreinerei Filser zusammen mit der Berufsschule Kaufbeuren, Senioren- und Pflegeheim Obergünzburg, TBA Kraftisried GmbH.

Der Berufsinfoabend lief in drei nacheinander folgenden Infoblöcken zu je 25 Minuten ab, zu denen sich die Schüler bereits im Vorfeld angemeldet hatten. So wusste am Abend jeder wohin ihn sein Weg führte und die Betriebe konnten sich auf interessierte Zuhörer freuen. Ein reger Austausch fand zwischen den Firmenvertretern, den Schülern und den Eltern statt und das eine oder andere Praktikum wurde gleich vereinbart.

Als Dank für ihr Engagement wurden die Firmenvertreter von der Schule zu einer kleinen Brotzeit in die Mensa eingeladen. Hier wurde der Verlauf des Abends und die hervorragende Organisation einhellig gelobt. Sehr zufrieden waren die Betriebe mit dem enormen Interesse der Schüler und sie lobten zudem das Kommen so vieler Eltern. Alle Ausbildungsbetriebe kündigten gleich wieder ihre Teilnahme im Jahr 2019 an.

 

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok