Vorinformationen zu unserem Projekt Miniphänomenta im kommenden Schuljahr 2012/2013

Bei unseren Bemühungen, die naturwissenschaftlich-technische Bildung unserer Kinder zu verbessern, stießen wir auf ein interessantes Projekt: Die Miniphänomenta von der Universität Flensburg gibt Grundschulkindern die Möglichkeit, unterrichtsbegleitend zu experimentieren. Dazu dienen Experimentierstationen, an denen die Jungen und Mädchen zu eigenen Forschungsfragen finden. Auf der gemeinsamen Suche nach Antworten entwickeln sich vielfältige Kompetenzen, die den weiteren Bildungsweg der Kinder nachweislich positiv beeinflussen.


Frau Möslang und Frau Waibel haben an einer entsprechenden Fortbildung teilgenommen und den Wunsch geweckt, dieses Projekt auch an unserer Schule durchzuführen. In einem ersten Schritt werden die Experimentierstationen der Miniphänomenta für zwei Wochen an unserer Schule aufgebaut: Die Experimente werden am 04.03.2013 geliefert und aufgebaut, am 15.03.2013 wieder abgeholt.
Für den Fall, dass sie sich bewähren, die Kinder tatsächlich eigenes Forschungsinteresse entwickeln und wir die organisatorischen Probleme bewältigen, würden wir uns wünschen, dass mit Ihrer Hilfe eigene Experimentierstationen für unsere Schule bleibend entstehen.
Auf eine gute Zusammenarbeit hofft die Grundschule Obergünzburg! Nähere Informationen gibt es im neuen Schuljahr, aber einen Vorgeschmack liefern die vorliegenden Fotos!

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen Frau Möslang und Frau Waibel gerne zur Verfügung!

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok