(Unterthingau) In der Aula der Grund- und Mittelschule Unterthingau wurde ein heißes Eisen angepackt: Vor 150 Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen aus Obergünzburg, Friesenried und Unterthingau führte das Kinder- und Präventionstheater Eukitea aus Diedorf bei Augsburg vor, wie schnell es vom spielerischen Surfen im world wide web zu Cybermobbing kommen kann. Die drei Schauspieler Josephine Völk, Michael Gleich und Olaf Dröge schlüpften dabei in je zwei Rollen, indem sie nur die Kopfbedeckungen wechselten. Mit ausdrucksvoller Gestik und Mimik, untermalt mit eindringlicher Musik, dokumentierten sie, wie aus anfänglicher Freundschaft Enttäuschung und Wut werden können. Ein demütigendes Foto von ihrem Freund Luke wird im Netz veröffentlicht und verbreitet sich dort rasend schnell. Am nächsten Tag wissen in der Schule alle Bescheid und der Junge steht plötzlich allein da.
„I Like You“ hieß das Theaterstück, das Jugendsozialarbeiterin Maria Haggenmüller an die Schule geholt hatte und das von erdgas schwaben gesponsert wurde. Im Gespräch nach dem Spiel zeigten sich die Schüler betroffen von den Reaktionen der Freunde. Gemeinsam wurde nach möglichen Lösungen aus dem Dilemma gesucht. Als Fazit konnten die Kinder mit nach Hause nehmen: „Das Wichtigste, was man machen kann ist, haltet zu euren Freunden. Und seid vorsichtig, was ihr von euch an Daten und Bildern preisgebt!“ (Günther Beck, Unterthingau)

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok