Sonja Welter und Susi Bloss unternahmen mit den Schülern und Schülerinnen der Klassen 8a und 8m einen abwechslungsreichen, fiktiven Kurztrip in die ungeschminkte Welt des Showbusiness. Die beiden Schauspielerinnen haben durch eigene Erfahrungen und aufschlussreiche Filme und Präsentationen den Jugendlichen gezeigt, dass niemand perfekt ist bzw. jeder so perfekt ist, wie er ist. Als Kernbotschaft haben die Jugendlichen mitgenommen, dass man sich nicht an Idealen, die in der Realität so nicht existieren, messen soll, sondern sich mit seinen kleinen „Fehlern“ annehmen und akzeptieren soll.
Bereits zum dritten mal in Folge begeisterten die Schauspielerinnen die Jugendlichen und klärten über Ess-Störungen auf. Die beiden Frauen möchten mit ihrer Inszenierung die Schüler und Schülerinnen stärken und ihnen Mut machen. Finanziert wurde der Auftritt durch das Gesundheitsamt Ostallgäu.
Über die Jahre hinweg äußerten sich Schüler wie folgt über „Mut zu mir“:

Schülerin, 8. Klasse:
Wir fanden diese Präsentation sehr interessant, dass es ein Thema war, das in der heutigen Generation oft vorkommt ... Das tolle an der Präsentation war, dass wir unsere Meinung und Erfahrung einbringen durften. Wenn wir die Gelegenheit hätten, würden wir so eine Präsentation noch einmal anschauen.

Schülerin, 8. Klasse:
Die 2 Schauspielerinnen haben vieles aus eigener Erfahrung erzählt und erklärt.

Schülerin, 8. Klasse:
Ich bin mir sicher, dass die Präsentation ein paar Mädchen geholfen hat! Sie haben uns gezeigt, dass die perfekten Stars gar nicht perfekt und makellos sind. Nur durch Photoshop werden sie als „schön“ dargestellt. Ich hoffe, Sie machen weiterhin so hilfreiche Sachen.

Schülerin, 8. Klasse:
Wir haben mehr über Bulimie und Magersucht erfahren und gesehen, was hinter den Kulissen wirklich vorgeht.

Schülerin, 8. Klasse:
Ich finde ein Mädchen sollte zu ihrem Gewicht stehen ... jeder ist okay! Ein Tipp von mir: Schau in den Spiegel und zähle die Dinge auf, die Dir an deinem Körper gefallen.

Schüler, 8. Klasse:
Ich finde es gut, dass solche Themen in der Schule angesprochen werden.

Schüler, 8. Klasse:
Es war gut sich noch einmal bewusst zu machen, dass man mit einer nicht ernsthaften Beleidung jemanden wirklich verletzten kann.

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg