Am 11. September war es endlich so weit: 66 Erstklässler durften an der Grundschule Obergünzburg zusammen mit ihren Eltern und Großeltern ihren ersten Schultag feiern.    

Aus Obergünzburg kommen heuer 42, aus Ebersbach 1, aus Günzach 14 und aus Untrasried/Hopferbach 9 Schülerinnen und Schüler in die drei ersten Klassen.

Der erste Schultag begann für sie mit einer ökumenischen Feier in der Aula der Grund- und Mittelschule, die die evangelische Pfarrerin Funk und der katholische Kollege Pfarrer Böhmer gestalteten. Schüler der Klasse 2d begrüßten ihre neuen Schulkameraden mit dem Gedicht „Gummibärchenbaum“ und die Klasse 4d mit den Liedern „Alle Kinder lernen Lesen“ und „Sha la la la la“.

Im Anschluss daran verteilte Schulleiter Bernhard Meyer die Kinder an ihre Klassenlehrerinnen Erna Waibel, Sandra Hoffmann und Elisabeth Barr.

Nach kurzer Zeit im Klassenzimmer verabschiedeten sich die Eltern von ihren Kindern und die Klassenlehrerinnen stellten sich den Kindern vor. Unterbrochen durch einen Fototermin mit Herrn Allstadt verbrachten die Kinder einen freudigen ersten Vormittag in ihrer Klasse und versprachen, am nächsten Tag wiederzukommen und die erste Hausaufgabe erledigt zu haben. Der Elterbeirat bot den wartenden Eltern, Großeltern und Bekannten Kaffee und Kuchen in der Aula an.

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok