Spielgruppe „BollerkarrerGmbH" von der Mittelschule Obergünzburg gewinnt Nachhaltigkeitswertung beim Planspiel Börse

(Kempten, 16. Dezember 2010) Einen tollen Erfolg können David Schillroth und sein Team feiern. Die fünf Mittelschüler sind nicht nur die Sieger im Bereich Nachhaltigkeit; in der Gesamtwertung der Sparkasse Allgäu wurden sie Vizemeister.

Die „BollerkarrerGmbH" waren Mitte November bereits Wochensieger und seitdem in den Allgäuer TopTen platziert. Am Ende erreichen die Zehntklässler von der Mittelschule Obergünzburg einen Depotwert von 63.120,20 Euro. Dabei erzielten sie mehr als 13.800 Euro mit Wertpapieren von nachhaltig handelnden Unternehmen. Insgesamt waren aus dem Raum Obergünzburg und Marktoberdorf knapp 60 Spielgruppen am Start.

Den Allgäuer Sieg errang die Spielgruppe „Prestige" vom Hildegardis-Gymnasium Kempten mit einem Schluss-Depotwert von 64.771,94 Euro. Auf den Plätzen Drei und Vier folgen zwei Teams von der Mittelschule Durach: der „Aktionärsverein" und die „Black Apple AG".

Im Nachhaltigkeits-Wettbewerb wurden die Duracher „Black Apple AG" und der „Aktionärsverein" Zweite und Dritte.

Umsatzstärkste Werte waren in diesem Jahr Aktien aus der Automobil- und der Computerbranche: Volkswagen, Apple Computers, Google und Porsche führen hier die Rangliste an. Die größten Kursteigerungen erzielten Porsche (+ 87,21%) und Volkswagen (+ 52,80%), die höchsten Kursverluste musste Q-Cells (- 39,27%) hinnehmen.

Für Schüler und Studenten ist das Wirtschaftslernspiel eine gute Gelegenheit, realitätsnah und ohne Risiko die Zusammenhänge von Wirtschaft und Börse zu erleben und wichtige Erfahrungen zu sammeln. Gestartet waren die Schülerteams mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro. Beim größten europäischen Börsenlernspiel haben in diesem Jahr über 45.500 Schülerteams und fast 2.000 Studententeams erfolgreich teilgenommen. Bei der Sparkasse Allgäu waren fast 400 Schülergruppen von mehr als 30 Schulen im Wettbewerb.

Die offizielle Siegerehrung der Sparkasse Allgäu, der Sparkassen-Börsenball, findet am 28. Januar im Kemptener Kornhaus statt. Dazu eingeladen werden alle Schulsieger, die Wochensieger, die Top25 der Spielgruppen und natürlich auch alle beteiligten Lehrer und Schulleiter. Nähere Informationen zum Spielende und die Ranglisten finden Sie auch im Internet unter www.sparkasse-allgaeu.de.

Das Planspiel Börse vermittelt wirtschaftliches Grundwissen, erklärt den Jugendlichen die Funktionsweise der Börse und will zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Die im letzten Jahr eingeführte Nachhaltigkeitsbewertung soll den Teilnehmern verdeutlichen, dass sich langfristiges Denken bei der Geldanlage auszahlt. Wegen dieser Ausrichtung hat die Deutsche UNESCO-Kommission das Planspiel Börse als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.

Die Spielgruppe „BollerkarrerGmbH" (von links): Konrektor Bernhard Meyer, Daniel Sartison, Christoph Kuhno, Maximilian Waibel, Maximilian Selzer und sitzend Spielgruppenleiter David Schillroth.

Endstand der Spielgruppen der Mittelschule Obergünzburg:

Allgäu Schule Spielkapital am Ende Gruppe, Klasse
2. 1. 63.120,20 BollerkarrerGmbH, 10 m
48. 2. 56.201,30 Büffelmozzarellas, 9 m
85. 3. 54.559,45 Allgäuer Weißwurstfrühstück, 9 b
121. 4. 53.336,25 TrottelCompanie, 8 m
274. 5. 50.192,31 Die Börsenchecker, 8 m
303. 6. 49.891,39 Die M-ler, 8 m
325. 7. 49.414.61 Die Milkaclique, 8 m
326. 8. 49.411,08 Börsenchampions, 8 m
354. 9. 47.880,53 d'Schumpa haglad Viehweid na, 10 m

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok